Dr. Marc Schmidt – Ihr Zahnarzt in Konstanz und der Ostschweiz

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. nach Vereinbarung

+49753162853

Kariöse Zähne, Amalgamersatz, Amalgamsanierung

Bei der Versorgung von Defekten im Zahn bohrt der Zahnarzt zunächst vorhandene Karies oder alte Füllungen sorgfältig aus und desinfiziert den Defekt. Anschließend muss die entstandene Kavität (“Loch im Zahn”) versorgt werden.

?

Hierbei gibt es mehrere Versorgungsmöglichkeiten:

  • Füllung aus plastischem (=modellierbarem) Material das eingebracht, modelliert und dann im Zahn ausgehärtet wird, wie z.B. Composite (Mischung von Keramikpartikeln mit organischer Kunststoff-Matrix), provisorischer Zement (nur kurzfristig) oder früher Amalgam (steht im Verdacht, giftig zu sein, allerdings streitet sich da die Forschung).
    Gerade die Composite haben in den letzten Jahren noch einmal enorme Fortschritte gemacht. Eine extrem saubere und ordentliche Verarbeitung ist hier aber mindestens genau so wichtig wie qualitativ höchstwertiges Material. So können kleine bis mittelgrosse Defekte heutzutage extrem substanzschonend perfekt versorgt werden.
  • Inlay aus Keramik oder Gold. Ein Inlay ist ein maßgeschneiderter Körper, der bei ausreichender Zahnhartsubstanz genau in den Defekt hineinpasst und dann befestigt wird. Ein keramisches Inlay ist eine sehr substanzschonende Versorgungsmöglichkeit. Mit Hilfe des Cerec Primescan® kann man hervorragend Inlays in einer Sitzung herstellen.
  • Teilkrone aus Keramik oder Gold. Eine Teilkrone ersetzt die Kaufläche und Höcker, aber nur einen Teil des Zahnes, wenn dieser noch unbeschädigt ist. Eine keramische Teilkrone ist eine sehr substanzschonende Versorgungsmöglichkeit. Diese wird in unserer Praxis durch Cerec Primescan® in einer Sitzung hergestellt
  • Krone aus Keramik oder Gold. Eine Keramikkrone stellt die optimale Versorgungsmöglichkeit eines Zahnes dar, wenn dieser stark zerstört ist. Dabei wird der Zahn von oben und ringsherum leicht beschliffen und dann wie auch bei den vorherigen Methoden mit dem Cerec Primescan® gescannt. Am Computer wird der Zahn rekonstruiert und die Keramik dann gefräst. Damit die Keramikkrone möglichst echt und natürlich aussieht, muss sie noch mit Keramikmasse bemalt und im Ofen bei 850°C gebrannt werden. Nach ca 2,5h ist die Keramikkrone fertig und kann eingeklebt werden.  

Für Schweizer Patienten

Aufgrund der hohen Preise für Zahnbehandlungen in der Schweiz, dem guten Frankenkurs und der modernen Ausstattung deutscher Praxen nutzen immer mehr Schweizer Patienten die Grenzstadt Konstanz, um hier einen Zahnarzt zu finden.

Unsere Praxis befindet sich in Grenznähe und ist von der Schweiz aus denkbar einfach zu erreichen. Da ich in Luzern geboren wurde, verstehe ich selbstverständlich auch Schwiizerdütsch.

Kontakt aufnehmen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
nach Vereinbarung

Unsere Adresse

Ärzteetage Seerheincenter
Zähringerplatz 7
D-78464 Konstanz

Termin vereinbaren

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden