Dr. Schmidt - Ihr Zahnarzt in Konstanz und der Ostschweiz

Öffnungszeiten : Montag bis Freitag nach Vereinbarung
  Kontakt : +49753162853 info@DrSchmidt.de

Wurzelkanalbehandlung

wurzelkanalbehandlung-1Der natürliche Zahn ist kein totes Objekt, sondern besitzt in seinem Inneren ein Nerven- und Blutgefäßsytem.

Im dicken Gefäßbündel unterhalb der Wurzelspitze (Blutgefässe u. Nerven) zweigen einzelne Äste über die Wurzelspitze in die Wurzelkanäle ab und stellen so das Innenleben eines Zahnes dar.

Nervenkammer und Wurzelkanal sind von Dentin umgeben. Das Dentin ist von einem feinen Röhrchensystem durchzogen (siehe Abb.).

Entwicklung einer Entzündung des Zahnnervs

Wird das Nervensystem im Zahn z.B. durch eindringende Bakterien belastet, so entzündet sich der Nerv.
Entzündung – das bedeutet starke Durchblutung und Anschwellen. Da der Nerv sich im harten Zahninneren aber nur in Richtung der Wurzelkanäle ausdehnen kann, drückt er sich in manchen Fällen dadurch die eigene Blutzufuhr ab.
Dauert dieser Zustand länger, so stirbt der Nerv ab und das Gewebe zersetzt sich. Dieses zersetzte Gewebe gelangt dann durch die Wurzelkanäle bis in den Knochen. Dort wiederum entzündet sich der Knochen. Dies geht meist mit sehr starken Schmerzen einher. Bleibt die Situation unbehandelt, so löst sich im Bereich der Wurzelspitze der Knochen auf, es bildet sich Eiter und nach längerer unbehandelter Zeit würde der Zahn unter enormen Schmerzen schliesslich ausfallen.

Wichtig also, rechtzeitig einzuschreiten!

 karies-1 karies-2
 1. Zahn mit beginnender Karies 2. Karies im Schmelz mit Einbruch der Oberfläche
karies-3karies-4
  3. Auf das Dentin ausgedehnte Karies 4. Tiefe Karies, Bakterien dringen in Nervenkammer ein und schädigen den Nerven
 karies-5
 5. Abgestorbener Nerv, Bakterien aus dem toten Gewebe dringen über die Wurzelkanäle in den Knochen ein. Es muss rasch gehandelt werden.

 

 

 

Die Wurzelkanalbehandlung

 

 wurzelkanalbehandlung-01 wurzelkanalbehandlung-02
 1.Der Zugang zur Nervenkammer wird angelegt. 2. Die Eingänge zu den Wurzelkanälen sind oft nicht sichtbar und müssen mit feinen Instrumenten unter Sicht mit der Lupenbrille oder Mikroskop ertastet werden.
 wurzelkanalbehandlung-03 wurzelkanalbehandlung-04
 3. Die Länge des Wurzelkanals wird durch eine Röntgenaufnahme oder mit einem elektronischen Messgerät bestimmt. 4. Mit modernen, hochflexiblen Instrumenten aus Nickel-Titan werden die Kanäle gereinigt und erweitert, um seitliche Ausbuchtungen mit Geweberesten auch zu erfassen.
 wurzelkanalbehandlung-05
 5. Häufiges Spülen reinigt zusätzlich und tötet Bakterien ab.

 

 

Die Wurzelkanalfüllung

 

 wurzelkanalfuellung-1 wurzelkanalfuellung-2
 1. Die Wurzelkanäle werden mit Papierspitzen getrocknet 2. Eine kleine Menge Wurzelkanalzement wird eingebracht
 wurzelkanalfuellung-3 wurzelkanalfuellung-4
 3. Als Füllungsmaterial verwendet man Guttapercha, ein bioverträgliches Naturmaterial. Bei Erwärmung wird es fliessfähig und verteilt sich im Kanalsystem. 4. Fehlt ein größerer Teil des Zahnes, so kann in einen oder mehrere Kanäle ein Stift oder eine Schraube eingebracht werden.
 wurzelkanalfuellung-5
 5. Wurzelkanalbehandelte Zähne sind in ihrer Substanz geschwächt durch das Fehlen der Zahnhartsubstanz über dem Nerven (hier erfolgte der Zugang). Deshalb sollten Sie bis auf wenige Ausnahmen immer mit Keramik versorgt werden. Nicht selten geschieht es, dass wurzelkanalbehandelte Zähne, die nur mit einer Füllung versorgt wurden, frakturieren. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, aber meist ist eine Keramikkrone sinnvoll, um dieses Frakturieren langfristig zu verhindern.